Hilfetelefone 24/7

Telefonnummern auf einem Blick

Sorgen kannst du teilen

Du bist nicht allein

Lesezeit

Sorgentelefone sind für jeden da, für alte und junge Menschen, Berufstätige, Hausfrauen, Auszubildende oder Rentner, für Menschen jeder Glaubensgemeinschaft und natürlich auch für Menschen ohne Kirchenzugehörigkeit.

Allein bei der TelefonSeelsorge werden mehr als 1,5 Millionen Gespräche jedes Jahr geführt, kostenfrei und rund um die Uhr. Denn Sorgen wiegen schwer und sie richten sich nicht nach Tages- oder Öffnungszeiten.

Ereignisse und Verletzungen bringen uns Menschen oft an unsere Grenzen und dann kann ein Gespräch helfen, die Gedanken zu sortieren, neue Wege zu erkennen oder es ermöglicht, sich die Sorgen einfach mal von der Seele zu reden.

Dafür haben die extra hierfür ausgebildeten Gesprächspartner auch mitten in der Nacht ein offenes Ohr. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sich ihrer verantwortungsvollen Aufgabe bewusst und nehmen deinen Anruf ernst – egal, ob um acht Uhr morgens oder um Mitternacht.

Wir haben dir einige Telefonnummern und Online-Hilfen zusammengestellt.

Wenn du auf den Text des jeweiligen Hilfsangebots klickst, kommst du zur Homepage. 

 

Stoerer_Template_rot

Die wichtigsten Hilfsangebote

TelefonSeelsorge

Sorgen kann man teilen!

Tel: 0800/111 0 111

Tel: 0800/111 0 222

Tel: 116 123

Die Telefonseelsorge digital für die Hosentasche:
https://android.krisen-kompass.app

Probleme und Krisen können uns in jeder Lebensphase treffen. Probleme mit der Partnerin oder dem Partner, Mobbing in der Schule oder am Arbeitsplatz, Arbeitsplatzverlust, Sucht, Krankheit, Einsamkeit, Sinnkrisen, spirituelle Fragen. Einfach mal reden. Dafür ist die TelefonSeelsorge da.

Nummer gegen Kummer - Kinder- und Jugendtelefon

Allein mit deinen Problemen? Darüber reden hilft:

Tel: 116 111

Gibt es etwas, das Dich aus dem Gleichgewicht bringt? Etwas, das Dich unglücklich macht und Dich denken lässt: „Ich weiß nicht mehr weiter.“ Wir von der „Nummer gegen Kummer“ stehen Dir zur Seite und sprechen mit Dir darüber. Dabei ist es egal, was Dich gerade bedrückt.
Stress mit Eltern, Freunden oder Mitschülern? Mobbing oder Abzocke im Internet oder Klassenzimmer? Angst, Missbrauch, Essstörungen, Depression oder Sucht? Wenn Du Dich gerade mit Deinen Problemen alleine fühlst –  Die „Nummer gegen Kummer“ ist für Dich da.

Es gibt keine blöden Fragen! Die Ansprechpartner überlegen gemeinsam, was in Deiner Situation hilft oder hören Dir einfach nur zu. Vor allem aber nehmen wir jedes Deiner Probleme ernst.
Ganz gleich, ob Du unglücklich verliebt bist, Nacktfotos von Dir im Internet gefunden hast oder Mobbing bei WhatsApp, Snapchat, oder Facebook und anderen Internetseiten erlebst.
Hab keine Angst, dass wir Deine Sorgen für lächerlich oder nicht „normal“ halten. Sie machen Dich unglücklich, also ist es vollkommen okay, sich jemandem anzuvertrauen. Die „Nummer gegen Kummer“ ist anonym und die speziell ausgebildeten Berater und Beraterinnen nehmen sich für Dich Zeit, damit du einen neuen Gedanken fassen kannst und eine Idee bekommst, wie es Dir wieder bessergehen kann.

Unter uns – Jugendliche beraten Jugendliche

Unsere jungen Berater und Beraterinnen im Alter von 16 bis 21 Jahren stehen Dir bei allen Problemen zur Seite.

Wann? Jeden Samstag zwischen 14 und 20 Uhr unter der Rufnummer 116 111 anonym und kostenlos.

Mit Sicherheit gibt es Sorgen, Fragen und Vorfälle, bei denen Du Dir denkst: „Darüber möchte ich mit jemandem in meinem Alter sprechen.“ Doch Deinen Freunden oder Freundinnen willst Du Dich nicht anvertrauen, weil Du vielleicht Angst davor hast, wie sie reagieren. Mach Dir keinen Kopf: Die Teams von „Jugendliche beraten Jugendliche“ am Kinder- und Jugendtelefon sind für Dich da, wenn Du lieber mit Jugendlichen reden möchtest.

Sie sind genauso gut ausgebildet wie alle anderen Beraterinnen und Berater, behandeln jedes deiner Anliegen vertraulich und nehmen sich jede Menge Zeit für Dich. Wenn Du also gerne mit Gleichaltrigen über deine Schwierigkeiten reden möchtest, bist Du hier richtig.

 

Projekt „Pausentaste – wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe“

Schalte die PAUSENTASTE ein.

Melde Dich – per Telefon unter 116 111 oder bei unserer Online-Beratung per Mail oder Chat – und rede über das, was Dich bewegt. Das Projekt „Pausentaste – wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe“ ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche, die sich um ihre Familie kümmern, initiiert vom Bundesfamilienministerium.

Deine Mutter, Oma, Schwester oder ein anderes Familienmitglied ist krank und kann sich nicht mehr alleine versorgen? Du übernimmst viele Aufgaben in der Pflege und im Haushalt? Du reichst Essen an, hilfst beim Aufstehen oder Gehen, erledigst Einkäufe, unterstützt bei Arztbesuchen oder der Einnahme von Medikamenten? Du machst Dir Sorgen um Dein Familienmitglied und hast Angst vor den Folgen der Krankheit? Und ganz nebenbei gehst Du auch noch zur Schule oder machst eine Ausbildung?

Vielleicht geht es Dir in Deiner Situation ähnlich wie vielen tausend Kindern und Jugendlichen in Deutschland, die sich um ein krankes Familienmitglied kümmern. Wenn Du jemanden zum Reden brauchst, hier wirst du fündig.

Nummer gegen Kummer - Elterntelefon

Beratung bei Sorgen um Dein Kind!

Tel: 0800 111 0 550

Liebe Mütter, liebe Väter,
wenn ihr euch Sorgen um Ihr Kind macht, euch überfordert oder manchmal sogar hilflos fühlt – sind die richtigen Ansprechpartner da. Die speziell ausgebildeten Beraterinnen und Berater wissen, vor welchen Herausforderungen Eltern stehen und unterstützen euch, Lösungen zu finden.

Ob bei Erziehungsproblemen, Schwierigkeiten in der Schule, Familienkrisen, Sucht, oder Internet-Gefahren. Es macht keinen Unterschied, ob ihr „nur“ eine Frage habt oder Rat braucht, weil Sie sich überfordert fühlen oder keinen Zugang mehr zu eurer Tochter oder eurem Sohn findet. Beim Elterntelefon suchen die Mitarbeiter mit euch gemeinsam nach einem Ausweg – anonym, kompetent und auf Augenhöhe.

 

Hilfetelefon sexueller Missbrauch

0800 22 55 530

Das Hilfetelefon erreichst du montags, mittwochs und freitags von 9 bis 14 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 15 bis 20 Uhr bundesweit, kostenfrei und anonym.

Das Hilfetelefon ist eine Anlaufstelle für Menschen, die Entlastung, Beratung und Unterstützung suchen, die sich um ein Kind sorgen, die einen Verdacht oder ein „komisches Gefühl“ haben, die unsicher sind und Fragen zum Thema stellen möchten. Wir sind ein Team aus psychologisch und pädagogisch ausgebildeten Fachkräften. Rufe uns an, wenn

  • du in deiner Kindheit oder Jugend sexuellen Missbrauch erlebt hast oder aktuell davon betroffen bist
  • dein Kind, deine Partnerin, dein Partner oder jemand aus deinem Umfeld Opfer sexueller Gewalt wurde
  • du während deiner Arbeit, in der Nachbarschaft, in einer Kindertagesstätte, Schule, Kirchengemeinde, im Sportverein oder mittels digitaler Medien, z. B. im Internet, mit dem Thema Kindesmissbrauch konfrontiert wirst und Fragen dazu hast
Save me online

Deine Online Hilfe, wenn der Spaß aufhört, reden hilft! Miese Anmache, Mobbing in der Schule, Cybermobbing, Probleme mit Sexting, sexueller Missbrauch, Zusendung von Pornos oder andere sexuelle Übergriffe. Viele Jugendliche erleben das in ihrem privaten Umfeld oder im Netz. Bei „save-me-online.de“ kannst du dich über diese Formen von Gewalt informieren und beraten lassen. Wir bieten professionelle und kostenlose Unterstützung, bei der du auch anonym bleiben kannst.

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“

Häusliche Gewalt | Sexualisierte Gewalt | Stalking | Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz | Gewalt im Namen der „Ehre“ | Zwangsheirat | Mobbing |Digitale Gewalt | Menschenhandel | Genitalverstümmelung

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Telefonisch und via Online-Beratung unterstützen wir Betroffene aller Nationalitäten, mit und ohne Behinderung – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte beraten wir anonym und kostenfrei.

Hilfetelefon „Schwangere in Not“

0800 – 40 40 020 (rund um die Uhr)

Schwanger und die Welt steht Kopf? Wir sind für dich und deine Sorgen da – vertraulich und sicher.
Kaum etwas verändert das Leben so sehr wie eine Schwangerschaft. Egal, welche Fragen, Zweifel oder Ängste dich beschäftigen, wir sind für dich da. Online, am Telefon oder persönlich vor Ort.
Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr und kostenlos für dich da, bei Bedarf in 18 Sprachen. Je früher du von deiner Not erzähltst, umso besser. Die Mitarbeiter am Telefon beraten und stärken dich.

Sie stellen Kontakt zu einer Schwangerschaftsberatungsstelle her – ohne deinen Namen zu nennen. Mit einer Beraterin in deiner Nähe kannst du dann alles in Ruhe besprechen. Auf Wunsch anonym und absolut vertraulich.

Sorgentelefon Oskar vom Bundesverband Kinderhospiz

0800 8888 4711 (kostenfrei und rund um die Uhr)

Unterstützungsangebot für Familien und Betroffene, wenn es um die Diagnose einer unheilbaren Krankheit bei einem Kind geht, die Begleitung im akuten Sterbeprozess oder die Trauerbewältigung nach dem Tod eines Kindes. Das Angebot richtet sich auch an medizinische, pädagogische und psychologische Fachkräfte.

Silbernetz - für Senior*innen

Senior*innen, die jemanden zum reden brauchen, finden hier Menschen, die ihnen zuhören.

Tel: 0800 4 70 80 90

Kostenfreie Nummer!

Alzheimer-Telefon

Unter der Festnetznummer 030 – 259 37 95 14 (nach Tarif) und

01803 – 171017 (0,09 € / Minute)

beantwortet ein multiprofessionelles Team bundesweit deine Fragen –  Ein Service der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Dein Angehöriger, Bekannter oder Nachbar ist an Demenz erkrankt? Du bist selbst an Demenz erkrankt oder befürchtest eine Demenzerkrankung? Du bist beruflich mit dem Thema „Demenz“ befasst oder engagierst dich dafür aus anderen Gründen?
Das Team des Alzheimer-Telefons nimmt sich gerne Zeit für dein Anliegen und berät dich individuell und kompetent bei Fragen

  • zu Gedächtnisstörungen, der Alzheimer-Krankheit und anderen Demenzformen
  • zur Diagnostik, Diagnose und Therapie
  • zum alltäglichen Umgang mit demenzerkrankten Menschen
  • zu Möglichkeiten der rechtlichen Vorsorge
  • zur Pflegeversicherung
  • zu Unterstützungsangeboten

Du kannst auch anrufen, wenn du eine wichtige Entscheidung treffen musst und dazu einen Rat benötigst oder wenn du dich einfach einmal aussprechen möchtest.

Nightlines - für Student*innen

Die Nightline ist ein Zuhör- und Informationstelefon von Studierenden für Studierende, egal, in welchem Semester du dich gerade befindest oder ob du gerade schon an deiner Doktorarbeit schreibst. Nightlines gibt es in verschiedenen Städten.

Die Nummern in den verschiedenen Städten werden dir unter dem Menüpunkt “Erreichbarkeit” angezeigt.

Muslimisches Seelsorgetelefon

Tel:  030 44 35 09 821

Das „Muslimische Sorgentelefon“ ist rund um die Uhr, dienstags auch auf Türkisch erreichbar.
Der Anrufer bleibt anonym. Ehrenamtliche Mitarbeiter kümmern sich um jedes seelische Problem, vor allem auch bei muslimischen Glaubensfragen.