fbpx
Header Desktop Schuppenflechte Tipps Header mobile Frau fühlt sich frei

Schuppenflechte lindern

Und entspannt leben

Ein erfülltes Leben mit Schuppenflechte ist möglich. Hier bekommst du Tipps und Tricks und kannst somit trotzdem aktiv und glücklich sein.

"Schnee" auf den Schultern

Lästige Kopfschuppen

Content Footer Psoriasis Haare waschen Content Footer Psoriasis Haare waschen

Wenn es von deinem Kopf rieselt, ist selten eine echte Schuppenflechte daran schuld. In den meisten Fällen steckt ein harmloses kosmetisches Problem dahinter. Beruhigend, oder?

Beiden ist aber eins gemeinsam:

Eine Überproduktion von Hornzellen sorgt für den “Schnee” auf deinen Schultern. Bei der Schuppenflechte ist diese Überproduktion allerdings auch noch um das Achtfache beschleunigt. Hier werden um ein Vielfaches mehr  Hornzellen abgestoßen, als bei den kosmetischen Schuppen.

So pflegst du deine Kopfhaut

Deine Kopfhaut ist schon gestresst. Gönne ihr Pausen und verzichte auf Unnötiges:

  • Spülungen, Haarsprays und Haargel strapazieren die Kopfhaut und fördern die Schuppenbildung.
  • Trockne deine Haare an der Luft, denn ein Fön verursacht auch eine trockene Kopfhaut.
  • Passe deine Haarpflegeprodukte deiner Kopfhaut an.
  • Verwende möglichst milde Shampoos.

Grundsätzlich gilt:

Jede Kopfhaut ist verschieden. Du findest schnell heraus, ob für dich die tägliche Haarwäsche richtig ist, oder ob diese den Juckzeiz nur fördert. Hör auf deinen Kopf und sprich mit deinem Hautarzt darüber. Nur dieser kann dir den richtigen Ratschlag geben.

Schuppenflechte und Händewaschen?

Es geht!

Empfohlen wird: Öfters am Tag die Hände gründlich für mindestens 30 Sekunden ( = 2 x das ganze Lied “Happy Birthday to you” in Gedanken singen) mit Seife waschen und danach am besten ein virenabtötendes Desinfektionsmittel benutzen.Empfohlen wird: Öfters am Tag die Hände gründlich für mindestens 30 Sekunden ( = 2 x das ganze Lied “Happy Birthday to you” in Gedanken singen) mit Seife waschen und danach am besten ein virenabtötendes Desinfektionsmittel benutzen.

Schuppenflechte und Händewaschen?

Empfohlen wird: Öfters am Tag die Hände gründlich für mindestens 30 Sekunden ( = 2 x das ganze Lied “Happy Birthday to you” in Gedanken singen) mit Seife waschen und danach am besten ein virenabtötendes Desinfektionsmittel benutzen.Empfohlen wird: Öfters am Tag die Hände gründlich für mindestens 30 Sekunden ( = 2 x das ganze Lied “Happy Birthday to you” in Gedanken singen) mit Seife waschen und danach am besten ein virenabtötendes Desinfektionsmittel benutzen.

Content Footer Psoriasis Hände waschen
 

Gepflegte Hände

So wäscht du sie richtig

1.

Wasche dir die Hände mit lauwarmen Wasser

2.

milde Seife

  • Nutze eine milde Seife oder eine rückfettende Waschsubstanz.
  • Achte auf den ph-Wert, er sollte pH-neutral oder einen pH-Wert von etwa fünf haben.

3.

Fingernägel richtig reinigen

  • Die Fingernägel reinigst du am besten mit einer weichen Nagelbürste

4.

Handpflege

  • Creme deine Hände nach dem Waschen regelmäßig mit einer Handcreme ein, die reich an hochwertigen Fetten ist.
  • Feuchtigkeitsspendend ist für dich nicht wichtig! Cremes mit Urea oder Glycerin, helfen deiner Haut hier nicht.
  • Gönne deinen Händen regelmäßig Ölbäder (Jojoba-, Oliven- oder Mandelöl)

Das 1 x 1 der Schuppenflechte

Tipps für dich
Wer ist betroffen?

Psoriasis kommt relativ häufig vor. Erkrankt sind schätzungsweise 2 % der Bevölkerung. Männer und Frauen leiden ähnlich häufig unter einer Schuppenflechte und oftmals tritt sie vor dem 40. Lebensjahr auf.

Welche Lebensmittel sollte man meiden?

Folgende Nahrungsmittel können Psoriasis Symptome begünstigen und sollten nur in Maßen gegessen werden: Alkoholhaltige Getränke, Croissants, Fast-Food, Frittiertes, Gebackenes, Gesalzene Snacks, geschälter Reis, Harnsäure steigernde Lebensmittel wie bei Gicht sollten gemieden werden wie zB. Innerein und Spargel in Mayonaise eingelegte Lebensmittel, Laugenggebäck, Lebensmittel mit entzündungsfördernde Arachidonsäure wie zB. fettes Fleisch- und Wurstsorten (Schweinefleisch), Eier und Butter, Milchschokolade, panierte Lebensmittel, scharfe und stark gewürzte Speisen (denn sie können den Juckreiz verstärken), Toastbrot, Weißbrot, Weizen- und Milchbrot, Weizennudeln, Weißer Zucker , Zitrusfrüchte, Zwieback.

Welche Lebensmittel sind empfohlen?

Generell gilt: viel Gemüse, wenig Fleisch! Gemüse: Artischocken, Bohnen, Erbsen, Fenchel, grünblättriges Gemüse, Gurke, Karotten, Linsen, Radieschen, Rote Beete, Spargel, Tomaten, Zucchini. Gewürze: Basilikum, Ingwer, Knoblauch, Kreuzkümmel, Kurkuma, Rosmarin. Lebensmittel mit einem hohen Omega-3-Fettsäureanteil hemmen Entzündungen: z.B. fette Seefische wie Lachs, Hering, Makrele oder Thunfisch. Magere Milchprodukte wie Frischkäse und Hüttenkäse. Mageres Fleisch wie Puten- und Hühnerfleisch. Nüsse: Cashewkerne, Kürbiskerne, Macadamianüsse, Mandeln, Sonnenblumenkerne, Walnüsse. Obst: Äpfel, Brombeeren, Granatapfel, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Marillen. Öle: hochwertige kaltgepresste Öle wie Olivenöl, Leinöl, Rapsöl und Weizenkeimöl. Pflanzliche Milchprodukte wie: Hafermilch, Kokosmilch, Mandelmilch und Reismilch Vollkornprodukte wie Dinkel und Naturreis.

Was tun gegen Juckreiz?

Das ist leichter gesagt als getan und es gibt kein Patentrezept, aber kleine Hilfen: meide scharfe Gewürze, denn sie verstärken den Juckreiz. Betroffene Stellen kühlen, das kann Linderung bringen. Achte darauf, dass das Coolpack aus dem Kühlschrank kommt! Niemals ein Coolpack aus dem Eisfach auf die ungeschützte Haut legen.

Warum ist sie nicht ansteckend?

Sie verläuft in Schüben und es besteht immer eine entsprechende genetische Veranlagung. Ob sich die Schuppenflechte zeigt, hängt von vielen Faktoren ab (z.B. Stress, Krankheiten, Medikamente). Ohne eine entsprechende Erbanlage entsteht jedoch keine Schuppenflechte.

Wie lange dauert ein Schub?

Das ist nicht sicher zu sagen, denn ein Schub hängt von vielen Faktoren ab. Was hat sich in letzter Zeit geändert? Hatte ich Stress, Angst oder andere seelische Belastungen? War oder bin ich krank geworden? (z.B. Entzündungen im Körper) Welche Medikamente nehme ich ein? (neue Medikamente) Gibt es eine Umstellung im Tagesablauf? Wichtig ist dabei, sich selbst zu beobachten. Nur so kann man alles besser machen.

Wie wird sie diagnostiziert?

Eine Psoriasis kann durch einen Hautarzt festgestellt werden. Natürlich kann Dein Hausarzt auch eine Psoriasis erkennen, er sollte Dich aber zum Hautarzt schicken, um andere Hauterkrankungen abzugrenzen. Wenn Dein Hautarzt sich nicht sicher ist, ob bei Dir eine Psoriasis vorliegt, kann er auch eine Gewebeprobe nehmen und einschicken. Ein paar Tage später hast Du das Ergebnis und kannst gezielt auf Deine Erkrankung behandelt werden. Es gibt auch viele Hautärzte, die sich auf Psoriasis spezialisiert haben. Nach der Diagnose gilt: Passe auf Deine Haut auf!

Wo kann sie auftreten?

Hauptlokalisationen sind Kopfhaut, Ellenbogenstreckseite, Kniescheiben und Steißbein.

Welche weiteren Tipps gibt es?

Tipps und Tricks für deine Haut! Eine UV Lichttherapie sollte immer nur unter hautärztlicher Aufsicht erfolgen. Die richtige Wahl der Kleidung ist wichtig, denn wenn sie auf der Haut scheuert, kann sich an dieser Stelle ein neuer Schuppenherd entwickeln. Bei Juckreiz ist ein kühlen dieser Stellen, z.B. durch ein Coolpack aus dem Kühlschrank, gut. Aber Du darfst das Coolpack nicht aus dem Eisfach nehmen. Lebensmittel mit einem hohen Omega-3-Fettsäureanteil hemmen Entzündungen. Täglich pflanzliche Lebensmittel unterdrücken die hohe Aktivität der entzündlichen Schübe. Scharfe und stark gewürzte Speisen verstärken den Juckreiz. Weizenkeimöl stärkt den Heilungsprozess der Haut, denn es ist reich an wertvollem Vitamin E. Und am wichtigsten ist immer die Selbstbeobachtung. Nur du selbst kannst wissen, was du vor einem Schub anders gemacht hast. Finde es heraus und bespreche es mit deinem Hautarzt und ändere entsprechend dein Verhalten. Wir wissen, das ist nicht einfach, aber für einen guten Erfolg bist du selbst besonders wichtig.

Schuppenflechte

Weitere wichtige Themen

Lesezeit 3 Min.

Schuppenflechte

Schuppenflechte ist nicht nur eine genetisch bedingte Erkrankung der Haut, sondern auch der Nägel und der Gelenke. Hier findet ihr Antworten und Tipps.

Mehr lesen
Content Footer Schuppenflechte Gelenkschmerzen

Lesezeit 5 Min.

Gelenkentzündungen

Was man nicht erklären kann, sieht man ganz oft als Rheuma an. Wir klären hier über die Unterschiede mehrerer rheumatoider Erkrankungen auf. Mehr hier.

Mehr lesen
Content Footer Mann juckt sich die Haut

Lesezeit 6 Min.

Hautveränderungen

Eine passende Behandlung und frühzeitige Therapie können die Symptome langzeitig im Griff bekommen. Wir zeigen dir hier wie das geht.

Mehr lesen