Sprechblase mit der Aufschrift dein Sorgenfresser

ca 11 Minuten Lesezeit

Nicht Mamis Liebling —Wenn Kinder im Schatten ihrer Geschwister stehen

„Wieso kannst du das nicht?“, „Deine Schwester kann das besser als du!“, „Nimm dir mal ein Beispiel an deiner Schwester!“. Erniedrigung, fehlende Herzlichkeit und Schamgefühl – für viele Kinder sieht so das alltägliche Leben aus, sie stehen im Schatten ihrer mit Lob überhäuften Geschwister.

„Wieso kann ich das denn nicht?“

Für Max (5) sind das alltägliche Gedanken, die abends im Bett durch seinen Kopf schwirren. Seine Schwester Lori (3) ist die Sonne in der Familie. Sprachgewandt, pfiffig, und schon richtig selbstständig. Im Kindergarten wird sie ständig gelobt und ihr Sprachschatz ist der Hammer. Für Max hagelt es Enttäuschungen. „So schwer kann das doch nicht sein!“.  Während seine Schwester bei den Eltern im Rampenlicht steht, befindet sich Max im Schatten dahinter. Seine Eltern vergleichen, kritisieren und vernachlässigen ihn Tag für Tag. Wie kann man denn neben einer Sonne strahlen? Die Sonne überschattet ihn und alles um ihn herum. Jede Tat, jede Bewegung und jedes Wort. Es scheint, als wären jegliche Bemühungen seinerseits unscheinbar und nicht gut genug für seine Eltern. Er gerät in Vernachlässigung und aus der Vernachlässigung in die Vergessenheit. Max verliert dabei den Glauben an sich selbst und in dieser Verzweiflung wird der Schatten in ihm immer größer.

Girls having fun on road trip

Die Mama von Max und Lori ist wieder schwanger. Lori darf auch regelmäßig den Bauch streicheln. Max darf das nicht!

Emotionale Vernachlässigung? 

Sie Sehnsucht nach Zuneigung

Wer mit Geschwistern aufgewachsen ist, wurde bestimmt das ein oder andere Mal mit einem Geschwisterkind verglichen. In seltenen Fällen ist das in Ordnung, doch in manchen Familien ist das der Alltag. Es kommt häufig vor, dass Kinder für die Eltern mehr herausstechen und das Rampenlicht für sich haben. Jedes Kind befindet sich von klein auf in einem Abhängigkeitsverhältnis zu den Eltern. Für die Erfüllung der notwendigen Grundbedürfnisse ist jedes Kind auf Hilfe durch Erwachsene angewiesen. Leider nehmen nicht alle Eltern diese Aufgabe ernst, teils aus Überforderung, teils jedoch auch aus sehr viel egoistischeren Motiven. Die Überforderung der Eltern hat meistens auch tiefe Hintergründe, daher unterstützen wir als fürsorgliche Krankenkasse auch die Erwachsenen mit unserem Magazin „Dein Mutmacher“.

Gerade für die Entwicklung der Kinder ist das familiäre Umfeld ausschlaggebend.

Damit Kinder sich gesund entwickeln können und emotional stark sind, müssen die Grundbedürfnisse gestillt werden. Diese beziehen sich jedoch nicht nur auf Nahrung und Kleidung, sondern vor allem auf körperliche Nähe, Zuneigung und Sicherheit. Max und viele andere Kinder sehnen sich danach. Doch der Schatten, der in Max die Überhand gewonnen hat, verbreitet eine tiefe Traurigkeit in ihm. Doch wie soll er dieser Traurigkeit entgegenwirken? Wie soll er aus dem Schatten entfliehen?

Der Vergleich mit anderen Personen ist heutzutage Gang und Gäbe, denn die Menschen schreiben uns vor, wie man zu sein hat, wie man aussehen soll und was eine perfekte Person ausmacht. Jedoch gibt es kein „perfekt“. Jedes Kind ist auf seine eigene Art und Weise gut genug. Du bist gut genug!  Eltern verlieren oftmals diesen Blickwinkel und schauen bei einem Kind gerne mal auf die negativen Eigenschaften, jedoch auch die „Sonnenkinder“ haben negative Verhaltensweisen. Denn Rampenlichter scheinen auch nicht durchgehend, irgendwann erlischt das Licht. Das ist auch gut so, denn wer ist schon perfekt?

Die Erfahrungen, die Max im Kindesalter gemacht hat, bleiben ein Leben lang  hängen.

Es ist wie ein Nagel der in ein Loch gehauen wird. Dieser kann wieder rausgezogen werden, aber die Narbe bleibt für immer. 

quote

„Auf Kinder wirkt das Vorbild, nicht die Kritik.“

Heinrich Thiersch

Girls having fun on road trip
Girls having fun on road trip
Girls having fun on road trip

Schnelle Hilfe für betroffene Kinder – Denn darüber reden hilft!

Kinder - und Jugendtelefon: 116 111

Telefonische Beratung, montags bis samstags von 14 Uhr bis 20 Uhr. Kostenlos in ganz Deutschland. Anonym und kostenlos.

Elterntelefon: 0800 111 0 550

Telefonische Beratung, montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, dienstags und donnerstags bis 19 Uhr. Anonym und kostenlos in ganz Deutschland.

 Anonym und kostenlos.


siegel_focus_2020_kundenberatung

Weitere Überraschend
Fürsorgliche Themen findest du hier:

Immunsystem – Dein Schutzschild
siegel_focus_2020_kundenberatung