fbpx
Header Desktop Frau hat Kiefergelenksbeschwerden Header mobile Frau hat Kiefergelenksbeschwerden

Kiefergelenksbeschwerden

Wenn Kauen Rückenschmerzen auslöst

Unser Körper ist ein komplexes Wunderwerk, in dem alles so fein aufeinander abgestimmt ist wie in einem Uhrwerk. Kommt irgendwo Sand ins Getriebe, kann das unerwartete Auswirkungen haben. Manchmal treten dann Beschwerden auf, die auf den ersten Blick nichts, aber auch rein gar nichts mit der eigentlichen Ursache zu tun zu haben. So verhält es sich auch bei Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD).

Verspannt von Kopf bis Fuß

Was ist eine CMD?

Content Footer Mann Nackenschmerzen Content Footer Mann Nackenschmerzen

Unter dieser Bezeichnung fassen Ärzte Funktionsstörungen zusammen, die sich zwischen Kiefergelenk, Kaumuskulatur und Zähnen abspielen. Eine überraschende Folge davon können unter anderem Rückenschmerzen sein.

 

Ja, du hast richtig gelesen: dein Kiefer bzw. Kauen kann Rückenschmerzen auslösen! Doch wie ist das möglich?

Beim Kauen – und natürlich auch beim Zähneknirschen – aktivieren wir die Muskeln des Kausystems. Diese sind über Nervenbahnen eng mit der Muskulatur im Nacken, aber auch im gesamten Rücken verbunden.

Kommt es zu einer Fehl- und Überbelastung der Kaumuskulatur, können sich Verspannungen bis weit nach unten in den Rücken ziehen. In der Tat kann die CMD auf diese Weise sogar Schmerzen in der Lendenwirbelsäule oder in den Beinen verursachen.

 

Einfach zu verbissen?

Ursachen der CMD

Content Footer Kiefergelenk Content Footer Kiefergelenk

Häufig knirschen von CMD Betroffene im Schlaf oder auch tagsüber mit den Zähnen. Andere wiederum pressen Ober- und Unterkiefer sehr fest aufeinander.  Diesem unbewussten Verhalten liegt meist Stress zugrunde.

Auch Fehlkontakte einzelner Zähne zählen zum Erkrankungsbild von CMD. In diesem Fall arbeitet ein Zahn im Unterkiefer nicht richtig mit seinem Partnerzahn im Oberkiefer zusammen. Schuld an dem schlechten Teamwork können zu hohe Zähne, Zahnlücken oder eine schlecht angepasste Krone sein. Daher tritt die CMD manchmal nach einer Zahn- oder Kiefer-OP auf.

Weiterhin können falsches Sitzen, Fehlhaltungen im Schlaf und sogar Gelenkentzündungen eine CMD begünstigen.

Ein Problem, an dem sich selbst Orthopäden manchmal die Zähne ausbeißen

So komplex wie ihre Ursachen sind auch die teils vollkommen uneindeutigen Symptome der CMD. Neben Beschwerden in Nacken und Rücken klagen manche CMD-Patienten über Gesichts- und Zahnschmerzen, Tinnitus oder Kieferknacken.

Ein Problem, an dem sich selbst Orthopäden manchmal die Zähne ausbeißen

So komplex wie ihre Ursachen sind auch die teils vollkommen uneindeutigen Symptome der CMD. Neben Beschwerden in Nacken und Rücken klagen manche CMD-Patienten über Gesichts- und Zahnschmerzen, Tinnitus oder Kieferknacken.

Content Footer Arzt und Patient
 

Alles kann, nichts davon muss sein!

Und um dich nun vollends zu verwirren: Es gibt sogar Glückspilze, die von ihrem Problem überhaupt nichts bemerken. Verrückt, oder?

Alles kann, nichts davon muss sein!

Und um dich nun vollends zu verwirren: Es gibt sogar Glückspilze, die von ihrem Problem überhaupt nichts bemerken. Verrückt, oder?

 

Bei Nacken- und Rückenschmerzen landen die meisten CMD-Patienten zunächst beim Hausarzt oder beim Orthopäden. Sicherlich können diese Sie dabei unterstützen, deine Beschwerden vorübergehend zu lindern. Doch Zähne und Kiefer werden hier nicht genauer unter die Lupe genommen. Daher werden deine Rückenschmerzen im Falle einer CMD mit hoher Wahrscheinlichkeit bald erneut auftreten.Ist dies der Fall, versuche dein Glück doch mal beim Zahnarzt oder dem Kieferorthopäden. Diese können mithilfe einer Funktionsanalyse und einem Belastungstest eine eventuelle CMD sicher diagnostizieren. Nur in Sonderfällen sind weitere Untersuchungen wie Röntgen oder ein MRT nötig.

Die Statistik beweist

CMD ist weit verbreitet

7Mio

Menschen in Deutschland leiden nach aktuellen Statistiken an CMD   – oftmals, ohne es zu wissen.

CMD

Eine klammheimliche Volkskrankheit

Content Footer Frau hat Kiefergelenksbeschwerden Content Footer Frau hat Kiefergelenksbeschwerden

Die Tatsache, dass eine CMD so schwer zu erkennen ist,  steht im überraschenden Widerspruch zu ihrer Häufigkeit. Bei etwa der Hälfte der Patienten treten Nacken- und Rückenschmerzen auf.

Wir müssen also dringend mal ein Klischee korrigieren: Statt immer von der Volkskrankheit Rückenschmerzen zu sprechen, sollte man unbedingt auch die CMD als eine solche bezeichnen.

 

Beiß auf die Schiene

Schluss mit dem sauren Apfel

Content Footer Mann nimmt Schiene in den Mund Content Footer Mann nimmt Schiene in den Mund

Die gute Nachricht lautet: Eine CMD ist gut behandelbar. Hast du es erstmal bis zur Diagnose geschafft, ist der Weg der Besserung nicht mehr in weiter Ferne!

 

Die am häufigsten verordnete Behandlung bei CMD ist die Aufbissschiene. Dies ist eine feste, leichte und dünne Schiene aus Kunststoff, die die gesamte Zahnreihe abdeckt. Sie wird individuell auf Basis eines Abdrucks in einem zahntechnischen Labor für dich angefertigt.

Die Aufgabe dieser Schiene ist es, den Zahnschmelz zu schützen und den Druck auf die Kiefergelenke zu vermindern. Auf diese Weise wird die Kaumuskulatur entspannt und zugleich das Zähneknirschen reduziert. Auch störende und fehlende Kontakte der Zähne werden damit ausgeglichen.

Nice to know: Die Kosten für deine Aufbissschiene trägt die gesetzliche Krankenkasse.

Sehr wichtig ist, dass du die Schiene exakt nach ärztlicher Anweisung trägst. Das erfordert ein wenig Disziplin – aber wir versprechen dir: Es lohnt sich! Auf Dauer sollten sich CMD-bedingte Rückenschmerzen deutlich verbessern.

 

Endlich schmerzfrei!

Ganzheitliches Therapie bringt Linderung

Content Footer ganzheitliches Konzept Content Footer ganzheitliches Konzept

Bei akuten Beschwerden kann dir dein Zahnarzt oder Kieferorthopäde neben der Aufbissschiene Physiotherapie verordnen. Dadurch werden Schmerzen und Einschränkungen der Beweglichkeit rasch gelindert.

 

Eine weitere wohltuende Maßnahme können Wärmeanwendungen sein – denn wie die meisten von uns wissen, hilft Wärme super gegen Verspannungen.

Bist du ein echtes Stresshäschen? Dann können wir dir Yoga, Autogenes Training und Muskelrelaxation empfehlen. Diese einfach zu erlernenden Maßnahmen helfen dir, sich aktiv zu entspannen. Besonders bei Zähneknirschen sind sie sehr sinnvoll.

Wie du siehst, ist der Weg zu einer gesunden Kieferfunktion – und einem gesunden Rücken! – mehrpfadig. Halte dich am besten an die ärztlichen Empfehlungen sowie an das, was dir einfach gut tut!

Weitere Themen

für einen gesunden Rücken

Lesezeit 4 Min.

Knackpunkt Rücken

Die Beziehung mit unserem Rücken hält ein Leben lang und ist nicht immer leicht. Erfahre hier wie das Zusammenleben schmerzfrei klappt.

Mehr lesen
Content Footer Endometriose Frau krümmt sich

Lesezeit 4 Min.

Endometriose

Wenn Rückenschmerzen zyklusabhängig wiederkehren, liegt möglicherweise eine Endometriose vor. Jeden Monat Schmerzen? Lieber abklären lassen! Mehr dazu.

Mehr lesen
Content Footer Fußfehlstellung

Lesezeit 7 Min.

Fußfehlstellung

Fehlstellungen der Füße können Auslöser für Rückenschmerzen sein. Betroffen an Senk- und Spreizfüße ist fast jeder Zweite. Mehr hier.

Mehr lesen