fbpx
Header Desktop Fußfehlstellung Header mobile Fußfehlstellung

Fußfehlstellung

Läuft schlecht für deinen Rücken

Rückenschmerzen haben viele Ursachen, auch Fehlstellungen der Füße können Schmerzauslöser sein. Wichtig zu wissen, denn betroffen an Senk- und Spreizfüße ist fast jeder Zweite.

Zeigt her eure Füße!

Wie Fußfehlstellungen Rückenschmerzen verursachen

Content Footer Fußfehlstellung Mann geht krumm Content Footer Fußfehlstellung Mann geht krumm

Rückenschmerzen können eine echte Qual sein – vor allem, wenn sie immer wieder auftreten. Wenn Rückentraining, die neue Matratze und Yoga nicht helfen, kann es sein, dass die Ursache der Beschwerden eine Etage tiefer liegt.

Fußfehlstellungen – Wenn es im Rücken schiefläuft

Unsere Füße sind ein wahres Wunderwerk von Mutter Natur. Sie bestehen aus 26 Knochen, 60 Muskeln, über 100 Bändern und 200 Sehnen. Sie sind gemacht, um echte Höchstleistungen zu erbringen: Rund 7.500 Schritte pro Tag geht ein Mensch im Durchschnitt. Im Laufe eines 80-jährigen Lebens summiert sich das auf eine Strecke von sage und schreibe 170.000 Kilometern.

Doch in Sachen Füße läuft nicht immer alles rund bei uns. Etwa ein Drittel aller Menschen leidet an Fußfehlstellungen. Diese führen dazu, dass sich unser Gangbild verzerrt. Wir gehen oder stehen somit unbewusst schief. Und das verursacht in vielen Fällen Schmerzen in den Füßen, aber auch in Knien, Hüfte oder Rücken. Denn Fußfehlstellungen beeinträchtigen die Statik im gesamten Körper und dabei können schmerzhafte Muskelverspannungen entstehen, die bis in den Rücken ausstrahlen.

Plattfüße & Co.: Die häufigsten Fußfehlstellungen

„Wenn das Kreuz insbesondere nach dem Spaziergang, der Joggingrunde oder längerem Stehen schmerzt, sollten die Füße einmal genauer unter die Lupe genommen werden.“ Sagt Detlef Detjen, Vorsitzender der Aktion Gesunder Rücken e.V.

 

Fußfehlstellungen vorbeugen – barfuß statt Plattfuß!

Die gute Nachricht lautet: du selbst kannst eine Menge für gesunde, starke Füße tun!

So ist es sehr wichtig, möglichst schon von Kindesbeinen an gutes Schuhwerk zu tragen. Empfehlenswert sind flache, bequeme Schuhe mit einem guten Abrollverhalten. Dabei sollte sich stets ein ausreichender Abstand zwischen Zehen und Schuhrand befinden.

Schlecht für die Füße sind High Heels und spitz zulaufende Schuhe. Diese werden vor allem von der modebewussten Damenwelt gerne getragen.

Noch viel besser als gutes Schuhwerk jedoch ist Barfußlaufen, insbesondere auf weichem Untergrund. Spaziergänge auf Sand oder Gras sind ein wahres Fitness- und Wellnessprogramm für unsere Füße!
Auch viel Bewegung kräftigt die Füße – vor allem Übungen, die die Balance trainieren. Deshalb: Öfter mal tanzen, auf einem Bein stehen oder bewusst auf den Zehenspitzen gehen!

Fußfehlstellungen vorbeugen – barfuß statt Plattfuß!

Die gute Nachricht lautet: du selbst kannst eine Menge für gesunde, starke Füße tun!

So ist es sehr wichtig, möglichst schon von Kindesbeinen an gutes Schuhwerk zu tragen. Empfehlenswert sind flache, bequeme Schuhe mit einem guten Abrollverhalten. Dabei sollte sich stets ein ausreichender Abstand zwischen Zehen und Schuhrand befinden.

Schlecht für die Füße sind High Heels und spitz zulaufende Schuhe. Diese werden vor allem von der modebewussten Damenwelt gerne getragen.

Noch viel besser als gutes Schuhwerk jedoch ist Barfußlaufen, insbesondere auf weichem Untergrund. Spaziergänge auf Sand oder Gras sind ein wahres Fitness- und Wellnessprogramm für unsere Füße!
Auch viel Bewegung kräftigt die Füße – vor allem Übungen, die die Balance trainieren. Deshalb: Öfter mal tanzen, auf einem Bein stehen oder bewusst auf den Zehenspitzen gehen!

Content Footer Fußfehlstellung Barfusslaufen
 

Die Zahlen lügen nicht

20%

der 20- bis 29-jährigen Frauen leiden unter wiederkehrenden Rückenschmerzen!

Füße gut, alles gut

Content Footer Einlagenversorgung Content Footer Einlagenversorgung

Auch wenn du bereits eine Fußfehlstellung hast, kannst du etwas dagegen unternehmen. Der erste Weg sollte dich zum Orthopäden deines Vertrauens führen.

Sollte sich der Verdacht einer Fußfehlstellung bestätigen, kann der Arzt dir Einlagen und Physiotherapie verordnen. Einlagen werden individuell für dich angefertigt. Du solltest sie möglichst häufig tragen, insbesondere aber dann, wenn du längere Strecken gehen oder eine Weile stehen musst.

Physiotherapeutische Übungen tragen dazu bei, deine Füße zu stärken. Wie auch beim Rückentraining gilt dabei: Nur Regelmäßigkeit bringt´s!  Zum Glück helfen viele Übungen, die deinen Füßen gut tun, auch bei Rückenschmerzen. Spreche mit deinem Physiotherapeuten darüber, wie Sie dein Training effizient gestalten können. So sparst du Zeit und bleibst leichter am Ball!

Sollten konservative Maßnahmen nicht ausreichen, bleibt die Möglichkeit einer Fuß-OP. Solche Eingriffe sind heutzutage risikoarm und werden mit modernen, schonenden Techniken durchgeführt. Dein Orthopäde / deine Orthopädin kann dich bei Bedarf näher dazu beraten.

Weitere Themen

für einen gesunden Rücken

Lesezeit 4 Min.

Knackpunkt Rücken

Die Beziehung mit unserem Rücken hält ein Leben lang und ist nicht immer leicht. Erfahre hier wie das Zusammenleben schmerzfrei klappt.

Mehr lesen
Content Footer Frau hat Kiefergelenksbeschwerden

Lesezeit 5 Min.

Kiefergelenksbeschwerden

Bei der CMD treten Beschwerden auf, die auf den ersten Blick nichts, aber auch rein gar nichts mit der eigentlichen Ursache zu tun zu haben. Mehr hier.

Mehr lesen
Content Footer Endometriose Frau krümmt sich

Lesezeit 4 Min.

Endometriose

Wenn Rückenschmerzen zyklusabhängig wiederkehren, liegt möglicherweise eine Endometriose vor. Jeden Monat Schmerzen? Lieber abklären lassen! Mehr dazu.

Mehr lesen