Vorsorge für Kids & Teenager

GettyImages-888432886-2-1024×682

Vorsorge von klein auf

Vorsorge. Rettet. Leben! Denn bei vielen Erkrankungen gilt (gerade bei kleinen Kindern): Je früher erkannt, desto besser behandelbar. Wir wollen dir deshalb dabei helfen, deinem Kind eine möglichst gute Startposition zu verschaffen.

Darum bieten wir viele kostenfreie Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Jugendliche an, die im Rahmen unseres FlexCheck-Programms sogar noch bares Geld wert sind. Als Vorsorgemeister bieten wir dir das Kinder- und Jugendlichen-Vorsorge-Komplettpaket und sogar noch viel mehr…

"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!“ Astrid Lindgren

Denk an die Kids – geht zur Vorsorge:

Hier findest du alle Vorsorgemaßnahmen für den Nachwuchs.

Kompakt, informativ und übersichtlich nach Alter sortiert:

Im ersten Lebensjahr / U1 - U6

U1 – Neugeborenen-Erstuntersuchung

Erkennen von lebensbedrohlichen Komplikationen und sofort behandlungsbedürftigen Erkrankungen und Fehlbildungen, Schwangerschafts-, Geburts- und Familienanamnese, Kontrolle von Atmung, Herzschlag, Hautfarbe, Reifezeichen.

Erweitertes Neugeborenen-Screening 2. – 3. Lebenstag: Früherkennung von angeborenen Stoffwechseldefekten und endokrinen Störungen (z.B. auch auf Mukoviszidose).

Neugeborenen-Hörscreening bis zum 3. Lebenstag: Hörscreening zur Erkennung beidseitiger Hörstörungen ab einem Hörverlust von 35 Dezibel.

U2 – 3. 10. Lebenstag

Erkennen von angeborenen Erkrankungen und wesentlichen Gesundheitsrisiken, Vermeidung von Komplikationen: Anamnese und eingehende Untersuchung von Organen, Sinnesorganen und Reflexen.

U3 4. – 5. Lebenswoche

Prüfung der altersgemäßen Entwicklung der Reflexe, der Motorik, des Gewichts und der Reaktionen, Untersuchung der Organe, Abfrage des Trink-, Verdauungs- und Schlafverhaltens, Untersuchung der Hüftgelenke auf Hüftgelenksdysplasie und -luxation.

U5 6. – 7. Lebensmonat

Untersuchung der altersgerechten Entwicklung und Beweglichkeit, der Organe, Sinnesorgane, Geschlechtsorgane und der Haut, Untersuchung von Wachstum, Motorik und Nervensystem.

U6 10. – 12. Lebensmonat

Untersuchung der altersgemäßen Entwicklung, der Organe, Sinnesorgane (insb. der Augen), Kontrolle des Bewegungsapparates, der Motorik, der Sprache und der Interaktion.

 

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit
21. bis 36. Lebensmonat / U7 & U7a

U7 21. – 24. Lebensmonat

Untersuchung der altersgemäßen Entwicklung, Erkennen von Sehstörungen, Test der sprachlichen Entwicklung, Feinmotorik und Körperbeherrschung.

U7a 34. – 36. Lebensmonat

Schwerpunkt auf altersgerechte Sprachentwicklung, frühzeitige Erkennung von Sehstörungen.

 

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit
46. bis 48. Lebensmonat / U8

U9 60. – 64. Lebensmonat

Prüfung der Motorik, des Hör- und Sehvermögens und der Sprachentwicklung, um eventuelle Krankheiten und Fehlentwicklungen vor dem Schuleintritt zu erkennen und gegenzuwirken.

60. bis 64. Lebensmonat / U9
  • Darmspiegelung zur Darmkrebsfrüherkennung, Wiederholung nach 10 Jahren N
  • alternativ: Stuhltest-Untersuchung auf nicht sichtbares Blut im Stuhl, alle zwei Jahre N

außerdem

  • Krebsfrüherkennungsuntersuchung / Tastuntersuchung der Genitalien und Prostata, einmal jährlich N
  • allgemeiner Gesundheits-Check-Up zur Früherkennung zum Beispiel von Nieren-, Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes wahrnehmen, alle drei Jahre N
  • Hautkrebs-Screening (Früherkennung) alle zwei Jahre ein, Novitas Versicherte jedes Jahr bei am Vertrag teilnehmenden Hautärzten  N
mit 12 bis 14 Jahren / J1

J1 13. – 14. Lebensjahr

Untersuchung des allgemeinen Gesundheitszustands und der Wachstumsentwicklung, der Organe und des Skelettsystems, Erhebung des Impfstatus, Untersuchung des Stands der Pubertätsentwicklung, der seelischen Entwicklung und des Auftretens von psychischen Auffälligkeiten, von Schulleistungsproblemen und gesundheitsgefährdendem Verhalten (Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum), Beratung auf Grundlage des individuellen Risikoprofils des Jugendlichen zu Möglichkeiten und Hilfen zur Vermeidung gesundheitsschädigender Verhaltensweisen und Tipps für eine gesunde Lebensführung.

 

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit

 

Zahnvorsorge

6. – 72. Lebensmonat

Insgesamt sechsmalige zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen auf Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten u.a. mit eingehender Untersuchung und Inspektion der Mundhöhle, Einschätzung des Kariesrisikos, Beratung auch der Erziehungsberechtigten zu Mundhygiene und Ernährung, Motivation zur Prophylaxe und Empfehlung geeigneter Fluoridierungsmittel.

6. – 18. Lebensjahr

Individualprophylaktische Leistungen u. a. mit Erhebung des Mundhygienestatus, Aufklärung des Versicherten und ggf. dessen Erziehungsberechtigten über Krankheitsursachen sowie deren Vermeidung, Motivation und Remotivation, lokale Fluoridierung und Versiegelung kariesfreier Fissuren und Grübchen von Backenzähnen.

NOCH MEHR FÜR DEINE KIDS

Vorsorge auf dem Weg zu Volljährigkeit!

Wir schließen die Lücke mit 3 weiteren Vorsorgeuntersuchungen

7 - 8 Jahre / U10

Der Grundschul-Check

Bei der medizinischen Untersuchung prüft der Kinderarzt* auch auf eine eventuelle Lese- , Rechtschreib- und Rechenschwäche und deren Ursache. Er hinterfragt das Freizeit- und Medienverhalten und achtet darauf, ob das Verhalten des Kindes altersgerecht ist. Störungen der motorischen Entwicklung und Verhaltensstörungen (z.B. ADHS), werden häufig erst  nach dem Schuleintritt wahrgenommen. Ihr könnt euch außerdem bei Bedarf über die Themen Bewegungsmangel, Gewichtsprobleme oder Essstörungen beraten lassen.

 

*Voraussetzung ist, dass der Kinderarzt dem Versorgungsvertrag beigetreten ist
mit 9 bis 10 Jahren / U11

Vorsorge in einer wichtigen Schulphase

Bei dieser Untersuchung achtet der Arzt besonders auf Schulleistungs-, Sozialisations- und Verhaltensstörungen. Aber auch Zahn-, Mund- und Kieferanomalien bilden einen Schwerpunkt. Der Kinderarzt versucht das Bewegungsverhalten und einen eventuell problematischen Umgang mit Suchtmitteln zu erkennen. Nach Bedarf gibt er Hilfestellung in Form von Ernährungs-, Bewegungs-, Stress-, Sucht- und Medienberatung.

 

*Voraussetzung ist, dass der Kinderarzt dem Versorgungsvertrag beigetreten ist

 

mit 16 bis 17 Jahren / J2

J2 – bald erwachsen

 

Zu den Schwerpunkten der J2 gehört das Erkennen bzw. die Behandlung von Pubertäts- und Sexualitätsstörungen, von Haltungsstörungen, Kropfbildung bis hin zur Diabetes-Vorsorge. Der Jugendarzt berät den Jugendlichen bei Fragen des Verhaltens, der Sozialisation, der Familie und der Sexualität sowie der Berufswahl. Der Jugendliche kann im Rahmen der Vorsorge, wenn er will, auch alleine ohne Eltern ein vertrauensvolles Gespräch mit seinem Jugendarzt führen.

 

*Voraussetzung ist, dass der Kinderarzt dem Versorgungsvertrag beigetreten ist
Schattenkinder, die vergessenen Geschwister
Mann lächelt
Kinderseele
N
Zahnversiegelung bei KFO-Behandlung
N
Eltern-Kind-Kurse
N
Bonus für Sportverein
N
Sportmedizinische Untersuchung
N
Gesundheitskurse
N
Ernährungsberatung
N
Zuschuss Brillengläser
N
Erste-Hilfe-Kurs
N
Medizin Hotline
Sichere dir deinen Vorteil.

Flexcheck – wir holen mehr für euch heraus

ca 6 Minuten Lesezeit

Das Startguthaben

Von Anfang an steht auch dem Nachwuchs ein Startguthaben in Höhe von 50 Euro zur Verfügung. Dieses könnt ihr zum Beispiel für folgende Leistungen einsetzen:

  • Bonus Sportverein
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Homöopathische Arzneimittel
  • u.v.m.
Der Bonus

Mit dem Bonus kannst du ganz einfach deine Gesundheit fördern. Versicherte können ihren attraktiven Bonus pro Kalenderjahr bei der Novitas BKK einlösen.

Das Zusatzguthaben

Mit dem Zusatzguthaben in Höhe von bis zu 200 Euro bezuschussen wir weitere Leistungen wie:

  • Eltern-Kind-Kurse
  • Osteopathie
  • kieferorthopädische Behandlung außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung
  • u.v.m.

Progressive Muskelentspannung, Kinder Yoga, Ernährungsberatung zur Vermeidung von Übergewicht: für den Nachwuchs ab 6 Jahre findest du hier schnell den geeigneten Präventionskurs in deiner Nähe.

Hoppla, hast du schon wieder einen Arzttermin verschwitzt? Damit du den Überblick behältst: lass dich an alle Vorsorgetermine, auch an die für deinen Nachwuchs, erinnern. Dann bleibt dir mehr Zeit für andere Ding.

Button Wichtige Links

Hier geht`s um den Nachwuchs

Kinderärzte im Netz - Kinder- und Jugendärzte informieren

Kinder durchlaufen verschiedene Entwicklungsphasen, während sie vom Baby zum jungen Erwachsenen heranwachsen. Auf diesem Weg begegnen dir viele Themen, zum Beispiel

  • Kindergesundheitsvorsorge
  • Impfungen
  • Erste Hilfe Maßnahmen
  • Was gehört in die Hausapotheke für kleine und größere Hausunfälle

In diesem Portal findest du aber auch ein Hörlexikon für Kinder von A wie Allergien bis Z wie Zeckenstich. Hör mal rein.

https://www.kinderaerzte-im-netz.de/startseite/

Die Kindergesundheit-Seite der BZgA - Gesund Groß werden

Von Beginn an stellen Eltern sich viele Fragen, wenn es um die Gesundheit der Kleinen geht. Die Themen in diesem Ratgeber sind:

  • gesunde Ernährung
  • gut Schlafen
  • Spielen ist wichtig
  • Umgang mit den Medien
  • Kinderkrankheiten
  • sicher aufwachsen
  • Risiken und Vorbeugung
  • Die Entwicklungsphasen

https://www.kindergesundheit-info.de/

Das Notfall ABC - Erste Hilfe am Kind

Erste Hilfe Tipps für Eltern, Großeltern, Babysitter. Das Institut für Notfallprävention und Erste Hilfe am Kind hat dieses Notfall-Lexikon mit vielen hilfreichen Tipps u.a. zu diesen Themen zusammengestellt.

  • Wiederbelebung
  • Erstickungsanfall
  • Fremdkörper in den Atemwegen
  • Fieberkrampf
  • Vergiftung
  • Verbrennung
  • allergische Reaktion
  • plötzlicher Kindstod

Online Erste Hilfe Kurse machen euch fit für den Notfall.

www.notfall-abc.de

klicksafe - Kindersicher im Internet

Mobbing im Netz, Reizüberflutung, Smartphone Nutzung – euer Kind muss den sicheren Umgang im Web lernen. klicksafe unterstützt euch als Eltern dabei, euer Kind Schritt für Schritt an Internet, PC-Spiele, Smartphone und Apps heranzuführen.

https://www.klicksafe.de/eltern/

Was Eltern sonst noch so interessiert

Bild Zahn Mund

Zahnpflege von Anfang an, ist so wichtig. Auch wenn die Kleinen nicht immer mitspielen, das Thema Zahngesundheit sollte einfach dazugehören. So, wie die Gute-Nacht-Geschichte.

Kinderseele

Vielleicht klingt das jetzt dramatisch, aber für uns ist es ein großes Thema: Kinderseele in Not . In unserem Blog geht es um Themen, die sicherlich nicht bequem sind, aber helfen, die Notlage der Kids zu erklären und Wege heraus zu finden.

 

 

Eincremen schützt vor Hautkrebs

Bewegung und Sport ist auch für die Kleinen wichtig. Um eine gute Koordination zu bekommen und sich nebenbei auch noch ein wenig auszupowern. Wir haben hier unser Online-Sport-Angebot für euch: kids-sind-fit@home .

 

Dies ist ein Service der Novitas BKK – Die fürsorgliche Krankenkasse.