Header Desktop Mobbing Header mobile Mobbing

Prügelknabe

Schläge für die Seele

Für Tim ging es los mit einer einfachen Backpfeife des Mitschülers. Leider blieb es nicht beim Schlag ins Gesicht. Mittlerweile besteht der Schullalltag des 11-jährigen aus Arm umdrehen, anspucken und sogar Schlägen mit der Faust.

Immer öfter wird Tim Opfer der Attacken anderer Kinder

Dabei will er nicht der Prügelknabe sein

Tims Schicksal ist kein Einzelfall, denn viele Kinder werden von ihren eigenen Mitschülern gepeinigt, verspottet und verletzt.

Die Demütigung, die die betroffenen Kinder durch Mobbing – manchmal sogar von vermeintlichen Freunden – erfahren, ist oft so schwerwiegend, dass sie ihr Selbstwertgefühl dauerhaft in Mitleidenschaft zieht und häufig in Depressionen mündet. Die Schuld für ihre Situation suchen gemobbte Kinder jedoch meist bei sich selbst. Sie glauben den Tätern und fühlen sich tatsächlich zu dick, zu dumm und völlig wertlos. Die Opfer trauen sich oft nicht mit Eltern oder Lehrern zu sprechen und Hilfe zu suchen, weil die Peiniger noch schlimmere Bestrafungen androhen.

Weil Mobbing so über die Zeit zum Teufelskreis werden und sich über viele Jahre erstrecken kann, ist es wichtig, dass Eltern sofort einschreiten, wenn sie bei ihrem Kind Veränderungen bemerken, die auf Mobbing hinweisen. Typische Anzeichen sind neben sozialem Rückzug, Niedergeschlagenheit, Schulunlust und Leistungsabfall auch häufige blaue Flecken, wenige Freunde sowie psychosomatische Beschwerden wie Kopf-, Bauch- oder Rückenschmerzen und Übelkeit, besonders morgens vor der Schule oder dem Kindergarten.

Zunächst sollten Eltern ihr Kind auf die Situation ansprechen und sich genau schildern lassen, was in der Schule abläuft. Um eine dauerhafte Lösung zu finden, ist es unumgänglich auch das Gespräch mit einem vertrauensvollen Lehrer zu suchen. Es kann sinnvoll sein, den Täter und seine/ihre Eltern mit Unterstützung direkt zu konfrontieren. Auch rechtliche Schritte können eingeleitet werden.

Tim hat noch keine Hilfe gefunden. Er versucht, auf dem Schulweg den anderen Kindern aus dem Weg zu gehen. In den Pausen versteckt er sich auf dem Klo. Den Sportunterricht schwänzt er, um mögliche Attacken zu vermeiden.

Content Footer Mobbing

Bei Mobbing spricht man von regelmäßigen Konfilkten und Streitereien. Diese verlaufen über einen langen Zeitraum hinweg.

Schnelle Hilfe für Betroffene Kinder und Eltern
Kinder - und Jugendtelefon: 116 111

Telefonische Beratung, montags bis samstags von 14 Uhr bis 20 Uhr. Kostenlos in ganz Deutschland. Anonym und kostenlos.

Elterntelefon: 0800 111 0 550

Telefonische Beratung, montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, dienstags und donnerstags bis 19 Uhr. Anonym und kostenlos in ganz Deutschland.Anonym und kostenlos.

Weitere Artikel für dich:

Content Footer Schattenkinder

Lesezeit 3 Min.

Schattenkinder

Unerwartet und aus der Bahn werfend. Für viele Eltern ist es ein Schock – die Geburt eines chronisch kranken Kindes. Doch wie ist es für die Geschwisterkinder?

Mehr lesen

Lesezeit 6 Min.

Ritzen

Der Zwang zu Ritzen: Über zehn Jahre lang fügte sich Jennifer fast täglich Verletzungen zu, um schmerzhafte Erinnerungen zu verdrängen. Hier ihr Interview.

Mehr lesen

Lesezeit 3 Min.

Magersuechtige Jungs

Magersüchtige Jungs sind immer noch ein Tabuthema. Wenn der Körperkult umschlagt, ist dringend Hilfe erforderlich. Hier leiden sowohl Körper, wie Seele.

Mehr lesen