Sprechblase

ca 10 Minuten Lesezeit

Janine (14) endlich trocken —Ihre Alkoholkarriere

Es begann ganz harmlos: Am Morgen nach einer Feier ihrer Eltern räumte Janine – sie war damals 11 Jahre alt – den Partyraum ihrer Eltern auf und nippte an den offenen Flaschen. Und dann steckte sie sich einfach eine der Smirnoff-Dosen aus dem Kühlschrank in die Tasche. Süß war das Zeug. Und lecker.

Alkohol – plötzlich verliert sie die Kontrolle

Ihre ersten Erfahrungen mit Alkohol schildert Janine heute so. Sie fühlte sich gar nicht betrunken, sondern richtig gut. So gut, dass sie in der nächsten Woche ihrer Freundin Steffi nicht nur davon erzählte, sondern sich mit ihr zusammen ein paar von den kleinen Dosen reinzog.

Und was sich wie eine kitschige Trinkerkarriere liest, ging auch so weiter: Janine gewöhnte sich an den Konsum von Alcopops, begann andere alkoholische Getränke auszuprobieren und steigerte ihren Konsum als sie der erste Liebeskummer erwischte.

Und dann ging es – gänzlich unbemerkt von ihren sie über alles liebenden Eltern – immer weiter; bis zu dem Abend als ihr Papa ihr Gute Nacht sagen wollte und sie – nur 15 Monate nach der Party ihrer Eltern – sturzbesoffen und eingekotet auf dem rosa Mädchenzimmer-Fussboden liegen sah.

Girls having fun on road trip

Wenn die Kontrolle schwindet: Janine kann Alkohol-Abstürze irgendwann nicht mehr vermeiden.

Schluss mit Alkohol

Janine lernt aus ihrem Zusammenbruch

Heute trinkt Janine – sie ist mittlerweile 14 Jahre alt – keinen Alkohol mehr. Sie hat Glück gehabt, denn weder der Entzug, noch die trockene Zeit seit dem Zusammenbruch ist ihr so richtig schwer gefallen. Sie hat instinktiv verstanden, dass sie in große Gefahr geraten ist und eine für die extrem abschreckende Aversion gegen das Rauschmittel entwickelt, die sie in der Folge in vielen Gesprächen mit ihrer Therapeutin kanalisieren und für sich nutzen konnte. Für Janine ist die Sache mit dem Alkohol für’s Erste einmal gut gegangen.

Girls having fun on road trip
Girls having fun on road trip
Girls having fun on road trip
quote

Alkohol ist die größte offene Apotheke ohne Beipackzettel.

Lothar Hüther, Autor

Nicht jeder schafft den Absprung

So viel Glück wie Janine hat jedoch nicht jeder. Denn auch wenn das Thema sehr selten nur in den Medien auftaucht – wenn über den Zusammenhang von Alkoholismus und Kinder geschrieben wird, dann kommen diese fast immer eher als mit-kranke Angehörige ins Spiel – sind es tatsächlich nicht wenige Minderjährige, deren Alkoholkarrieren schon sehr früh beginnen.

Zwar gibt es keine verlässlichen Zahlen, aber das Phänomen ist unbestritten existent. Für diejenigen, die sich von Janines Geschichte angesprochen oder gar angetriggert fühlen, sich etwas tiefer mit dem Thema „Alkoholkranke Kinder“ beschäftigen wollen oder einfach jemanden brauchen, mit dem sie sich darüber unterhalten können – aus welchem Grund auch immer – haben wir deshalb hier äußerst hilfreiche Links zusammengestellt:

Hier findest du Hilfe

www.kenn-dein-limit.info

Informationen für Jugendliche über die Wirkung von Alkohol und die Folgen riskanten Trinkverhaltens sowie ein Alkohol-Selbsttest und Tipps zur Reduzierung des Alkoholkonsums findest du hier.

www.null-alkohol-voll-power.de

Die Website will Jugendliche dazu anregen, sich mit dem eigenen Alkoholkonsum zu beschäftigen. Neben Informationen über die Wirkung von Alkohol gibt es interaktive Tools wie Wissenstests.

Bundesgesundheitsministerium

Diese Broschüre gibt Empfehlungen für Eltern im Umgang mit dem Alkoholkonsum ihrer Kinder.

siegel_focus_2020_kundenberatung

Weitere Überraschend
Fürsorgliche Themen findest du hier:

Immunsystem – Dein Schutzschild
siegel_focus_2020_kundenberatung