Aktueller Gesundheitsalarm liegt vor

Es wurden außerordentlich viele Nachrichten rund um ein Gesundheitsthema registriert.
Aus diesem Grund haben wir einen Gesundheitsalarm ausgelöst, um Dich mit verlässlichen Informationen zu versorgen.

Achtung

Seriöse Informationen statt Panikmache!

Sprechblase_big
Schluss mit dem Informationschaos

Was wichtig ist, gibt’s hier

Gesundheitsalarm bietet Orientierung

Wenn es um Infektionen, Seuchen, Krankheitswellen geht: der Gesundheitsalarm von der Novitas BKK versorgt Dich mit allen relevanten Informationen zum Start in das Thema; seriös, fundiert, beruhigend.

Seriöses, Fundiertes und Beruhigendes statt Falschmeldungen

Wie übertragen sich die verschiedenen Erreger eigentlich und wie kann ich mich vor einer Infektion schützen? Antworten auf diese Fragen sind leider auch im digitalen Zeitalter schwer zu finden. Während in den Medien oft von „um sich greifenden Seuchen“ die Rede ist und unnötig Panik geschürt wird, tragen die Informationssuchenden selbst gefährliches Halbwissen in Internetforen zusammen.

Novitas BKK kämpft gegen Infoepedemien

Oft lässt sich im dichten Informationsdschungel fundiertes Hintergrundwissen nur schwer von Mutmaßungen unterscheiden. Die NOVITAS BKK möchte dem etwas entgegensetzen und Ratsuchenden mit der Seite „Gesundheitsalarm“ eine Orientierungshilfe bieten.

Hier findest Du eine Anlaufstelle im Internet, die durch leicht verständliches Expertenwissen zu Ansteckungsrisiken und Krankheitsverläufen überzeugt, Prophylaxetipps und Leseempfehlungen bereitstellt und zuverlässig über aktuelle Infektionswellen informiert. Überraschend fürsorglich eben.

Infektionen sind kein Kinderspiel!

Wir klären über verschiedene Infektionsarten sowie über entsprechende Schutz- und Therapiemaßnahmen auf

Wie infizierst Du Dich?

Infektionskrankheiten können durch verschiedene Erreger wie Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten ausgelöst werden – dementsprechend vielseitig sind auch die Übertragungswege. Während sich grippale Infekte meist durch Speicheltröpfchen in der Luft übertragen, werden Durchfallerkrankungen in der Regel durch Schmierinfektionen von Mensch zu Mensch weitergegeben.

Aber auch der Verzehr kontaminierter Lebensmittel oder der Genuss von verunreinigtem Trinkwasser kann zu einer Erkrankung führen. So werden unter anderem auch Salmonellen und Hepatitis A Viren auf diesem Wege übertragen. Über Blut und Geschlechtsverkehr wird hingegen das Hepatitis B Virus weiterverbreitet.

Wie kannst Du Dich schützen?

Die Symptome einer Infektionskrankheit sind oftmals typisch für den jeweiligen Erreger und helfen daher bei der Diagnose. Ohne Diagnose können die geeigneten Behandlungsmöglichkeiten nicht ergriffen und die Ursachen nicht bekämpft werden. So wirkt ein Antibiotikum zum Beispiel nur im Falle einer bakteriellen Infektion – gegen Viren kann es hingegen nichts ausrichten.

Um sich bestmöglich vor einer Ansteckung schützen zu können, ist es wichtig, die verschiedenen Übertragungswege und Krankheitsbilder zu kennen. Hier erfährst Du mehr über spezielle Infektionskrankheiten:

Epidemien, Krankheitswellen, Masseninfektionen? 

Wir klären auf über Prophylaxe, Behandlung, Nachsorge

Wichtige Informationen zu aktuellen Krankheitswellen

Kommt es zeitgleich zu einem stark erhöhtem Auftreten einer Krankheit in einer bestimmten Region, spricht man von einer Epidemie. Weltweit gesehen sind es vor allem Krankheiten wie Cholera, Typhus und Kinderlähmung, die epidemisch auftreten. Doch auch Deutschland ist vor regionalen Krankheitsausbrüchen nicht gefeit.

Denn obwohl die Verbreitung bestimmter Erreger in der Vergangenheit durch Impfprogramme und Antibiotika bereits stark eingedämmt werden konnte, kommt es auch hierzulande immer wieder zu Epidemien.

Ungefährlich sind Krankheitswellen nicht

So fordert bei uns allein die alljährliche Grippewelle im Schnitt 20.000 Todesopfer. Denn entgegen des weitverbreiteten Irrglaubens, dass es sich bei der Influenza lediglich um eine schwere Erkältung handelt, kann die Virusgrippe mitunter einen dramatischen Verlauf nehmen. Dabei sind vor allem ältere Menschen gefährdet, aber auch Kleinstkinder.

Aber auch vermeintliche Kinderkrankheiten wie die Masern brechen inzwischen wieder häufiger aus und können schwere Folgeschäden wie geistige Behinderungen und Lähmungen mit sich bringen. In dieser Rubrik erfährst Du alles rund um epidemisch auftretende Krankheiten, aktuelle Infektionswellen und entsprechende Prophylaxemaßnahmen.

Sicher im Urlaub – die Gefahr reist mit

Alles rund um den richtigen Schutz auf Reisen und Gefahren, die keine Grenzen kennen

Wenn einer eine Reise tut…

Je nachdem, wohin die Reise geht, sollten Urlauber unbedingt die Gesundheitsempfehlungen des Auswärtigen Amtes studieren. Denn in den tropischen und subtropischen Regionen der Erde grassieren zum Teil schwerwiegende Infektionskrankheiten, gegen die es präventivmedizinische Maßnahmen gibt.

Impfungen schützen

So können rechtzeitig verabreichte Reiseschutzimpfungen zuverlässig vor der Mitnahme gefährlicher Souvenirs wie Typhus, Hepatitis oder Gelbfieber schützen. Aber auch der Gebrauch von Insektenschutzsprays und Moskitonetzen kann Reisende vor schwerwiegenden Infektionen bewahren. Denn von Mücken werden zahlreiche Tropenkrankheiten wie das Zikavirus, Denguefieber und Malaria übertragen.

Vorsicht in Risikogebieten

Die Malaria ist die verbreitetste und gefährlichste Infektionskrankheit weltweit. Eine halbe Million Menschen sterben jedes Jahr an dem Tropenfieber, gegen das es keine Impfung gibt. Bei Aufenthalten in Hochrisikogebieten können Reisende sich vorübergehend zwar durch die Einnahme einer Chemoprophylaxe schützen, doch ein Restrisiko bleibt bestehen. Erfahre im Folgenden, wie Du dich rechtzeitig vor Tropenkrankheiten schützen und worauf Du unterwegs achten solltest.

Stoerer_Template_rot

Alle Gesundheitsalarm-Kategorien:

Der Gesundheitsalarm ist ein Service der Novitas BKK – Die Fürsorgliche Krankenkasse.